Skip to main content

Pfötchen Asyl: Hoffnung für in Not geratene Hunde

Der Hund ist des Menschen bester Freund – so sagt man. Seit tausenden Jahren schon begleitet uns der Hund als Haustier und ist berühmt für die Treue und bedingungslose Liebe, die er uns Menschen schenkt.
So aufopferungsvoll der Hund sich verhält, so rücksichtslos ist manchmal der Mensch ihm gegenüber.
Die Pfötchen Asyl Hundevermittlung versucht, das Leid wenigstens für einige Hunde zu mindern. Im Gegensatz zum reichen Deutschland können es sich in Ungarn Behörden nämlich nicht leisten, herrenlose Hunde ihr Leben lang zu betreuen.
Aus diesem Grund sind ungarische Tierheime oft gleichzeitig Tötungsstationen. Wehe dem armen Vierbeiner, der nicht von dort vermittelt wird: Nach 8 Wochen werden Hunde eingeschläfert, wenn sie kein neues Zuhause gefunden haben.

»Gesundheitsprobleme beim Tierheimhund?«

Die Hundevermittlung Pfötchen Asyl arbeitet eng mit der in Ungarn ansässigen Swiss Ranch zusammen. Die Swiss Ranch nimmt Hunde auf, denen die Tötung droht und versucht, ihnen ein neues Zuhause zu vermitteln: In Ungarn, in der Schweiz, in Österreich, in Deutschland und in den Niederlanden.
Auf der Ranch landen Hunde, die besondere Betreuung benötigen, weil sie krank oder traumatisiert, manchmal auch verhaltensauffällig sind. Sie werden aufgepäppelt, ärztlich untersucht, bei Bedarf ärztlich versorgt, resozialisiert und erzogen. Und sie sollen endlich wieder das Wichtigste lernen: Die Freude am Leben! (Weitere Infos über die Swiss Ranch finden Sie hier).

Unterstützen Sie doch auch die Hundevermittlung Pfötchen Asyl und helfen Sie diesen Hunden:

Nehmen Sie einen Hund aus Ungarn auf und schaffen Sie ihm ein sicheres Zuhause.
Sie können sich auch bei Pfötchen Asyl melden, wenn Sie Hunde vorübergehend zur Pflege aufnehmen möchten.
Sie behalten den Hund dann so lange in Ihrer Obhut, bis der Hund in ein endgültiges Zuhause vermittelt wird.
Als Pflegestation übernehmen Sie die Kosten für die Versorgung des Hundes. Wenn sich dann Interessenten melden, die den Hund bei sich aufnehmen möchten, werden diese zunächst geprüft und können dann gegen die Hinterlassung einer Schutzgebühr den Hund mit nach Hause nehmen.

Haben Sie Interesse oder Fragen?
Nehmen Sie Kontakt zu Pfötchen Asyl auf, man freut sich Sie kennen zu lernen!
> Kontakt Pfötchen Asyl

 

Via:: Tierarzt Blog