Skip to main content

Milbenbefall beim Hamster

Wenn der Hamster von Milben oder Läusen befallen ist, leidet er vor allem unter einem starken Juckreiz, der dazu führt, dass sich das Tier permanent kratzt. Die Haut wird blutig gekratzt. Es bilden sich kahle Stellen und Krusten. Häufig ist der Hamster sehr gereizt und reagiert aggressiver als sonst.

Bei Verdacht auf Parasitenbefall sollte der Hamster zum Tierarzt gebracht werden, um eine eindeutige Diagnose gestellt zu bekommen. Je nach Parasit gibt es Sprays, die verwendet werden können. Um die aufgekratzten, blutigen Stellen zu behandeln, bieten sich beruhigende Cremes an.

Da Läuse auch auf den Menschen übertragen werden können, sollte man bei Anzeichen am eigenen Körper ebenfalls auf Sprays und Mittel zurückgreifen. Da Läuseeier nicht zerstört werden können, muss man so lange warten, bis die Larven schlüpfen.

Als vorbeugende Maßnahme empfiehlt es sich, Hanfstreu zu verwenden. Hanf wirkt abweisend auf viele Ungeziefer.

 

Via:: Tiermedizin Hamster

Bildquelle: Wikipedia

Onlineshop für Tierbedarf, Tierfutter, Tiernahrung: Hundefutter, Trockenfutter, Welpenfutter, gesunde Hundenahrung, Nahrungsergänzung, Leckerlis und Kauartikel für Hunde. Artgerechtes, getreidefreies Katzenfutter, Kratzmöbel, Katzenspielzeug und Kratzbäume bei Fellnasen Berlin.